Nach einem Jahr Pau­se fan­den am 8. April die dies­jäh­ri­gen Ver­eins­meis­ter­schaf­ten statt. Erst­mals haben Kin­der, Jugend­li­che und Erwach­se­ne par­al­lel an einem Tag die Sieger*innen aus­ge­spielt. Wer in meh­re­ren Dis­zi­pli­nen antrat, kann auf 8 oder mehr Spie­le zurück­bli­cken. Bes­ser kann die Sai­son­vor­be­rei­tung also kaum begin­nen.

Ein Spie­ler hat sich nach einer Schaf­fens­pau­se von über einem Jahr in Aus­tra­li­en und Asi­en beson­ders her­vor­ge­tan: Ammon Kutay. Im Ein­zel sieg­te er im Fina­le gegen Mar­tin Schul­ze. Viel­leicht noch über­ra­schen­der: Im Dop­pel sieg­te er an der Sei­te von Han­nes Röh. Glück­wunsch an den Dop­pel­sie­ger. Im Mixed gewan­nen Car­la Strauß und Ste­fa­nos Xan­t­ho­pou­los. Die bes­ten im Damen­dop­pel waren Car­la Strauß/Janina Dom­brow­ski. Bes­ter U19er bei den Erwach­se­nen war Lars Mun­af im Dop­pel auf dem zwei­ten Platz mit Ste­fa­nos und im Ein­zel auf dem drit­ten Platz.
Bei den Klei­nen wur­de nur eine Alters­klas­se aus­ge­tra­gen. Dabei war eine Fami­lie auf dem Podi­um gleich dop­pelt ver­tre­ten: Bent Rüben­sam wur­de 3., sein Bru­der Finn konn­te sie­gen. Dazwi­schen hat sich nur noch Domi­nik Lopez de la Cruz gescho­ben. Als bes­tes Mäd­chen beleg­te Merit Opgen-Rhein den 5. Platz.

Dan­ke an alle, die dabei waren, zur tol­len Stim­mung bei­ge­tra­gen haben und für das lecke­re Buf­fet. Der größ­te Dank geht an das Orga­team Car­la, Cle­mens (Hoi­schen) und Mar­tin.