Am Sams­tag fand die Rang­lis­te der LK 3 im U15 Jun­gen- und Mäd­chen­ein­zel sowie im Jun­gen­ein­zel U17 statt.

In U15 star­te­ten für den BSC Zoe, Kyo, Flo­ri­an und Mal­te und in der U17 Timon (Foto)

Kyo (Platz 8) und Malte(Platz 12) konn­ten von 4 spie­len jeweils eins gewin­nen, wobei bei Kyo 2 Spie­le ärger­li­cher­wei­se äußerst knapp abge­ge­ben wur­den (wo war da der Coach?) und bei Mal­te eine Nie­der­la­ge dem ver­eins­in­ter­nen Duell mit Flo­ri­an geschul­det war. Gera­de in Spie­len mit hohem Tem­po haben sich bei­de gut geschla­gen, Hut ab.

Flo­ri­an (Platz 10) konn­te durch Los­pech die maxi­ma­le Anzahl von Spie­len (5) an die­sem Tag spie­len und spiel­te bereits in der 2. Run­de gegen den an 1 gesetz­ten Geg­ner, dem er sich knapp in 3 Sät­zen geschla­gen geben muss­te. 3 Spie­le konn­te Flo­ri­an an die­sem Tag aber den­noch für sich ent­schei­den und hat im Ver­gleich zu vori­gen Tur­nie­ren einen gro­ßen Sprung gemacht und auf dem Feld eine sehr gute Leis­tung abru­fen.

Nach einem Drei­satz­sieg muss­te sich Zoe ledig­lich im Halb­fi­na­le der spä­te­ren 1.platzierten geschla­gen geben, gegen die sie tech­nisch und tak­tisch her­r­aus­ra­gend gespielt hat. Im Spiel um Platz 3 wur­de Zoe noch ein Mal alles abver­langt, aber auch hier wur­de mit viel Kamp­fes­wil­len, Lauf­ein­satz und klu­gem tak­ti­schen Spiel sowie dem einen oder ande­ren genia­len Cross­drop das Spiel in 3 Sät­zen gewon­nen und somit der 3. Platz wohl­ver­dient. Glück­wunsch Zoe und viel Erfolg in der LK 2!

Timon muss­te sich in der U17 lei­der gleich in der ers­ten Run­de dem spä­te­ren 3.Platzierten stel­len, konn­te die anschlie­ßen­den 3 Spie­le aber gewin­nen, davon das zwei­te kampf­los und sicher­te sich somit den 9.Platz. Von Spiel zu Spiel wur­de Timon in den Schlä­gen siche­rer und vor allem auch schnel­ler in den Bei­nen und zeig­te mehr von sei­nem Poten­zi­al, also wei­ter so!

Da in die­sem Arti­kel so viel Lob aus­ge­spro­chen wer­den muss­te, wird im Trai­nings­be­trieb die nächs­ten Wochen spar­sa­mer damit umge­gan­gen 😉