Michelle Kanschik zweifache norddeutsche Meisterin U19

Bei den Nord­deut­schen Meis­ter­scha­fen U19 am 04.11 — 06.11.2022 in Preetz/Schleswig Hol­stein hol­te Michel­le Kan­schik die Titel sowohl im Mäd­chend­dop­pel als auch im Mixed. Auch im Ein­zel lan­de­te sie als drit­te auf dem Treppchen.

In Mäd­chend­dop­pel ging Michi mit Part­ne­rin Han­na Ber­ge (SSW Ham­burg) als erst­ge­setz­te ins Tur­nier, und die bei­den wur­den ihrer Favo­ri­ten­rol­le gerecht: Zwar benö­tig­ten die bei­den in allen Spie­len drei Sät­ze zum Sieg, gewan­nen das Fina­le gegen Pia Konow und Catta­reya Pasch­ke (Alt­warm­bü­che­ner BC/MTV Nien­burg) nach einem schwa­chen zwei­ten Satz im drit­ten Satz dann doch noch klar.

Auch im Mixed gelang ihr mit Part­ner Adit­ya Patil (SV Ber­li­ner Braue­rei­en) der Durch­marsch: Nach einem locke­ren ers­ten Spiel und einem deut­li­chen Zwei­satz-Sieg im Halb­fi­na­le gegen die an zwei gesetz­ten Robert Jen­de und Pia Konow (SV Harkenbleck/Altwarmbüchener BC) besieg­ten die bei­den die erst­ge­setz­te Paa­rung Luca Wiech­mann und Han­nah Ber­ge (Hor­ner TV/SSW Ham­burg) im Fina­le in drei Sät­zen am Ende auch klar.

Im Ein­zel star­te­te sie mit einem Frei­los, gewann das nächs­te Spiel und ver­lor dann erst das Halb­fi­na­le gegen die spä­te­re Sie­ge­rin Catta­reya Pasch­ke (MTV Nien­burg). Somit lan­de­te sie auf dem geteil­ten drit­ten Platz.

Glück­wunsch, Michi!

BBMM U19: Team BSC 1 gewinnt die Vorrunden-Gruppe

Die Ber­lin-Bran­den­bur­ger Mann­schafts­meis­ter­schaft U19 star­te­te am 15.10.2022 mit der Vor­run­de. Unser 1. Team spiel­te in der Sybel­stra­ße in der Beset­zung Mari­na Boro­zan, Fri­do­lin Kosslick, Hars­hul Aro­ra, Tonio Beh­ne, Rohan Krish­n­an und Bent Rüben­sam. Lei­der konn­ten Lynn Mar­kau und Ant­a­ra Krish­n­an ver­let­zungs­be­dingt nicht dabei sein. Vie­len Dank noch ein­mal an Mari­na, die als erst­jäh­ri­ge U15-Spie­le­rin kurz­fris­tig ein­ge­sprun­gen ist und sich der Her­aus­for­de­rung stell­te! Mit nur einer Dame gin­gen wir also in jede Begeg­nung mit einem 0:2‑Rückstand. Den­noch konn­ten dank einer moti­vier­ten und kon­zen­trier­ten Team-Leis­tung alle vier Mann­schafts­spie­le gewon­nen wer­den. Ins­be­son­de­re gegen Süd­ring und Braue­rei­en 2 war das nicht selbstverständlich.

Eben­falls nicht voll­stän­dig ange­tre­ten und mit etwas Glück erreich­te in der ande­ren Vor­run­den-Grup­pe Team BSC 2 den zwei­ten Platz.

Damit haben sich bei­de Teams für die End­run­de um die Plät­ze 1 bis 6 am 11.02.2023 qua­li­fi­ziert — Glückwunsch!

Alle Ergeb­nis­se:
https://bvbb-badminton.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaBADDE.woa/wa/groupPage?championship=BBMM+22%2F23&group=30276
https://bvbb-badminton.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaBADDE.woa/wa/groupPage?championship=BBMM+22%2F23&group=30275

LEM U15: Tonio Vizemeister im Einzel, Bronze für Antara/Elva im Doppel

LEM U15 2022 Toni Behne Vizemeister Podest
LEM U15 2022 Elva Castineira und Antara Krishnan Bronze
LEM U15 2022 Tonio Behne Jump Smash

Die Lan­des­meis­ter­schaf­ten der Alters­klas­se U15 fan­den am 1./2.10.2022 in Lich­ten­ra­de statt. Vom BSC waren Elva, Ant­a­ra, Este­ban, Mukt­hes­war, Atharv, Keno, Arya­ma­an und Tonio mit dabei.

Neben wei­te­ren Vier­tel­fi­nal-Plat­zie­run­gen sind beson­ders der drit­te Platz von Ant­a­ra Krishnan/Elva Cas­ti­ne­i­ra im Dop­pel und die Vize­meis­ter­schaft von Tonio Beh­ne im Ein­zel her­vor­zu­he­ben — super, herz­li­chen Glückwunsch!

Mit einer sehr kon­zen­trier­ten Leis­tung gewann Tonio als Num­mer 7 der Setz­lis­te im Vier­tel- und Halb­fi­na­le jeweils sicher in zwei Sät­zen gegen die Num­mer 2 und 6 der Setz­lis­te. Dann aber doch schon etwas müde von den bei­den vor­he­ri­gen Spie­len konn­te er im Fina­le gegen Oskar Koh­li nach erfolg­rei­chem ers­ten Satz die Span­nung und das Tem­po nicht mehr ganz hal­ten. Aber bis zum Schluss posi­tiv geblie­ben und gekämpft — tol­le Leis­tung, Tonio!

Alle Ergeb­nis­se:
https://www.turnier.de/tournament/3195E04A-0A2A-41AD-B2D7-A8BF51709A71

Zwei dritte Plätze bei den LEM U17

LEM-U17-JE Tonio dritter Platz
EM-U17-MX-Elva-und-Esteban dritter Platz

Bei den Ber­lin-Bran­den­bur­ger Meis­ter­schaf­ten U17 am 24./25.9.2022 wur­de der BSC in den Ein­zel­dis­zi­pli­nen durch Ant­a­ra, Este­ban, Tonio, Bent, Liron, Rohan und Lucas ver­tre­ten. In den Dop­pel­dis­zi­pli­nen waren Elva/Esteban, Tonio/Viktoria (Tem­pel­hof-Mari­en­dorf) und Tonio/Bent am Start.

Am Sams­tag beleg­te Ant­a­ra in ihrer Vor­run­den-Grup­pe den zwei­ten Platz und ver­pass­te damit die KO-Run­de. Lei­der waren Ant­a­ra ver­let­zungs­be­dingt und Bent krank­heits­be­dingt etwas gehan­di­kapt, sonst wären hier sicher höhe­re Plat­zie­run­gen mög­lich gewe­sen. Este­ban, Tonio, Liron und Rohan gewan­nen ihre Grup­pen jeweils rela­tiv sicher und erreich­ten damit die KO-Run­de. Hier konn­te sich Tonio Beh­ne bis ins Halb­fi­na­le spie­len, wo er dem hohen Tur­nier­fa­vo­ri­ten und spä­te­ren Sie­ger Adit­ya Patil (SV Ber­li­ner Braue­rei­en) unter­lag. Somit gewann er Bron­ze — tol­le Leis­tung, Tonio!

Am Sonn­tag ging es dann mor­gens wei­ter mit dem Gemisch­ten Dop­pel. Obwohl sie noch in jün­ge­ren Alters­klas­sen spie­len, schaff­ten es Elva und Este­ban Cas­ti­ne­i­ra ins Halb­fi­na­le, wo sie sich in einem packen­den Spiel knapp in drei Sät­zen (16:21, 21:18, 16:21) geschla­gen geben muss­ten. Glück­wunsch an die bei­den für Bron­ze und eine star­ke Leis­tung! In der anschlie­ßen­den Dop­pel-Dis­zi­plin ver­lo­ren Tonio und Bent ihr ers­tes Spiel in drei Sät­zen gegen das spä­te­re Gewin­ner-Team Dörschner/Kunze.

Alle Ergeb­nis­se:
https://www.turnier.de/tournament/A6C0274C-889A-4DEC-8A0C-3DBC61D992CB

Harshul Arora und Fridolin Kosslick sind Berlin-Brandenburger Vizemeister im Herrendoppel U19

Die dies­jäh­ri­gen Ber­lin-Bran­den­bur­ger Meis­ter­schaf­ten U19 am 17./18.9.2022 wur­den von unse­rem Ver­ein aus­ge­rich­tet. Die Tur­nier­lei­tung lag in den bewähr­ten Hän­den von Nick und Peter, für die Cafe­te­ria waren Tam­my und Stef­fi im Ein­satz. Vie­len Dank für euer Enga­ge­ment! Vie­len Dank auch für die zahl­rei­chen Cafe­te­ria-Spen­den unse­rer Mitglieder!

Am Sams­tag wur­den die Ein­zel­dis­zi­pli­nen gespielt und wir hat­ten im Her­ren­ein­zel Tonio, Bent, Finn, Hars­hul und Fri­do­lin am Start, lei­der auf­grund von Verletzung/Krankheit über­wie­gend nicht in Top-Ver­fas­sung. Den­noch zeig­ten alle eine tol­le Moral. Finn und Fri­do­lin erreich­ten sogar das Vier­tel­fi­na­le, mehr war an die­sem Tag mit Krank­heit und Ver­let­zung ein­fach nicht drin.
Am Sonn­tag dann die Dop­pel­dis­zi­pli­nen mit Tonio/Bent und Harshul/Fridolin im Her­ren­dop­pel. Nach einer kon­zen­trier­ten Leis­tung im Halb­fi­na­le konn­ten Hars­hul und Fri­do­lin auch im End­spiel der favo­ri­sier­ten Paa­rung Abhi­jeet Patil/Aulia Tinel­lung über län­ge­re Pha­sen gute Gegen­wehr leis­ten. Zwei­mal 21:16 und damit der Titel für Abhijeet/Aulia, Vize­meis­ter­schaft für Harshul/Fridolin — herz­li­chen Glückwunsch!

Alle Ergeb­nis­se:
https://www.turnier.de/tournament/BF32CE5A-2AF7-4938-BB61-E69FF843CF81