BVBB-Ranglistenturnier U11 und U15 LK 4

Mit einem ordent­li­chen Maß an Auf­re­gung aber auch mit viel Vor­freu­de ging es am Sams­tag, 17.02.2018 für ins­ge­samt sechs Spie­le­rin­nen und Spie­ler des BSC in die Wer­ner-Selen­bin­der-Hal­le am Velo­drom zum BVBB-Rang­lis­ten­tur­nier der Alters­klas­sen U11 und U15 (LK/Leistungsklasse 4).

Los ging es um 10 Uhr mit den Jungs in U11. Obwohl es für Jonas Meya Klein das ers­te offi­zi­el­le Tur­nier war, hat­te er sei­ne Anspan­nung gut im Griff und bestritt sei­ne Spie­le immer mit Opti­mis­mus und Kampf­geist. Am Ende konn­te er nach einem Sieg und zwei Nie­der­la­gen mit Platz 21 (von 40) mit Ergeb­nis und Leis­tung sehr zufrie­den sein. Gut gemacht — Jonas! Domi­nik Lopez de la Cruz und Tonio Beh­ne — bei­de ja schon erfah­re­ne Wett­kämp­fer — gin­gen mit den Setz­plät­zen 1 und 3 ins Ren­nen und bestrit­ten das Tur­nier ins­ge­samt sehr sou­ve­rän. Domi­nik gewann das RLT letzt­lich unge­fähr­det, auch wenn er im End­spiel im ers­ten Satz (23:21) von sei­nem flin­ken und tap­fer kämp­fen­den Geg­ner Milan Zei­sig durch­aus gefor­dert wur­de. Der zwei­te Satz ging dann aber klar mit 21:10 an Domi­nik — super, Glück­wunsch! Tonio spiel­te sich — abge­se­hen von einem klei­nen Wack­ler im Vier­tel­fi­na­le — erwar­tet sicher ins Halb­fi­na­le. Dort unter­lag er trotz enga­gier­tem Ein­satz dem schnel­ler und siche­rer spie­len­den Milan Zei­sig. Im Spiel um Platz drei gegen Jan­nes Ernst konn­te Tonio nach har­tem Kampf den ers­ten Satz mit 24:22 für sich ent­schei­den. Danach war der Akku aber leer, so dass die kom­men­den bei­den Sät­ze an den Geg­ner abge­ge­ben wer­den muss­ten. Tonio, das kann an einem lan­gen Tur­nier­tag schon ein­mal pas­sie­ren, kein Grund zur Trau­rig­keit, Platz 4 von 40 ist doch ein super Ergeb­nis!
Um 11:45 Uhr ging es dann für unser ein­zi­ges Mäd­chen an die­sem Tag, Ant­a­ra Krish­n­an, los ins ers­te BVBB-Tur­nier der Alters­klas­se U11. Die natür­lich gro­ße Auf­re­gung am Anfang leg­te sich schnell und Ant­a­ra ging zuneh­mend zuver­sicht­li­cher und selbst­be­wuss­ter ans Werk. Nach der Erst­run­den­nie­der­la­ge gegen die Num­mer 4 der Setz­lis­te folg­ten zwei unge­fähr­de­te Sie­ge und das letz­te Spiel wur­de nach har­ter Gegen­wehr erst im drit­ten Satz für die Geg­ne­rin ent­schie­den. Am Ende stand Platz 10 in der Gesamt­wer­tung. Ant­a­ra, das war ein tol­ler Start ins Wett­kampf­ge­sche­hen!

Schließ­lich kamen dann zu 14:00 Uhr Arthur Beh­rens und Karan Shar­ma, um in der Alters­klas­sen U15 (LK 4) ihr eben­falls ers­tes Rang­lis­ten­tur­nier in Angriff zu neh­men. Nicht ganz ohne Anspan­nung aber auch mit Gelas­sen­heit wur­de von bei­den die Her­aus­for­de­rung ange­gan­gen. Bei­de haben sich wacker geschla­gen und beleg­ten schließ­lich in einem Gesamt­teil­neh­mer­feld von 37 nach drei Sie­gen und zwei Nie­der­la­gen Platz 13 (Arthur) sowie nach drei Sie­gen und drei Nie­der­la­gen Platz 27 (Karan). Arthur und Karan, wei­ter so!

Mir als Betreu­er und Trai­ner hat es wie­der viel Freu­de gemacht, weil alle BSC-Star­ter mit gro­ßem Spaß und Enga­ge­ment bei der Sache waren.

Ergeb­nis­se:
https://www.turnier.de/sport/tournament.aspx?id=2C3BC4E9-4C07-4AD7-88309A3592983531

Carla Strauß als Nachwuchs-Trainerin des Jahres 2017 gekürt!

Im Rah­men der Deut­schen Meis­ter­schaf­ten der Jugend am 11. Febru­ar in Gera wur­de Car­la Strauß als Trai­ne­rin des Jah­res 2017 im Nach­wuchs­be­reich von der Jury des Deut­schen Bad­min­ton-Ver­ban­des aus­ge­zeich­net.

Gra­tu­la­ti­on!

Die Pres­se­mit­tei­lung des DBV fin­det sich hier:
Pressemitteilung-Trainer-2017-Nachwuchsbereich.pdf

3. Platz bei der BBMM U19!

Am letz­ten Wochen­en­de fan­den die Zwi­schen- und End­run­den der Jugend BBMM statt. Als Sie­ger der Vor­run­den Staf­fel A ging es nun in der 1. Zwi­schen­run­den-Staf­fel gegen den SVBB 1 und Pro Sport/Z88. Der TSV konn­te lei­der nicht antre­ten. Der Tag begann mit einer Nie­der­la­ge gegen den SVBB und ende­te mit einem Unent­schie­den gegen Pro Sport/Z88. Dadurch schaff­te es die 1. Jugend­mann­schaft (bestehend aus: Simon Böl­ke, Lars Mun­af, Maxi­mi­li­an Möl­ler, Samu­el Zabel und Lisa Wei­ckert) als 2. der Grup­pe in die End­run­de der aus­zu­spie­len­den Plät­ze 1–4. Am nächs­ten Tag ging es für Simon B., Lars M., Maxi­mi­li­an M. und Samu­el Z. wei­ter. Neu dabei waren Lynn Mar­kau und Merit Opgen-Rhein, wel­che als jun­ge Ersatz­spie­le­rin­nen die Mann­schaft super unter­stützt haben. Nach einer deut­li­chen Nie­der­la­ge gegen den EBT folg­te ein Sieg gegen den SVBB 2.

Der 3. Platz war sicher!

Herz­li­chen Glück­wunsch und vie­len Dank an die Ersatz­spie­ler und -spie­le­rin­nen für die Unter­stüt­zung.

6. Mannschaft steigt in die C-Klasse auf

Aufstieg 6. Mannschaft Saison 2017/2018
Unse­re 6. Mann­schaft hat es nach vie­len Jah­ren end­lich geschafft aus der D-Klas­se in die C-Klas­se auf­zu­stei­gen!

Die Sai­son hat in der Hin­run­de mit nur drei Sie­gen und zwei Nie­der­la­gen rela­tiv gut ange­fan­gen, sodass wir zunächst auf dem drit­ten Platz lagen. Nach­dem wir in der Sai­son 16/17 den Auf­stieg nur knapp ver­passt hat­ten, hieß es: Jetzt erst recht! Nach drei Spie­len (zwei Sie­ge, eine Nie­der­la­ge) ging es um alles um unse­ren Auf­stieg zu sichern, da wir die ers­te Mann­schaft sein wür­den die mit der Sai­son durch sein wür­de. Das in der Hin­run­de ver­lo­re­ne Spiel gegen Zos­sen haben wir dann glück­li­cher­wei­se in der Rück­run­de 5:3 gewon­nen. Um den Auf­stieg zu sichern fehl­te uns also nur noch mind. ein Punkt gegen Pro­Sport. In die­sem Spiel lagen wir zunächst 4:2 im Rück­stand, konn­ten dann aber noch das ers­te und das zwei­te Her­ren­ein­zel für uns ent­schei­den. End­stand: 4:4. Der Auf­stieg war per­fekt. Bei 10 Spie­len mit nur drei Nie­der­la­gen und einem Unent­schie­den, war die Sai­son mit einem sehr guten Team­geist und viel Spaß doch gut gelun­gen.

Super Leis­tung der Mann­schaft!

Lars Munaf Norddeutscher Vizemeister im Herrendoppel U19!

Lars Munaf Norddeutscher Vizemeister HD U19
Bei den Nord­deut­schen Meis­ter­schaf­ten der Alters­klas­sen U13 bis U19 am 19. — 21.01.2018 in Preetz erreich­te Lars Mun­af mit sei­nem Part­ner Kai Sumi­da (SG EBT) das Fina­le im Her­ren­dop­pel U19. Dort unter­la­gen sie in drei Sät­zen der Paa­rung Holtschke/Wagner (SG EBT). Herz­li­chen Glück­wunsch!

Im Her­ren­ein­zel U19 ver­lor Simon Böl­ke im Vier­tel­fi­na­le gegen den an Posi­ti­on 2 gesetz­ten Kjell Miel­ke (TSV Tritt­au).

Alle Ergeb­nis­se:
https://www.turnier.de/sport/tournament.aspx?id=D4025033-1C6B-469B-A8B7-0C09A9CF1A10

Bericht des BVBB-Lan­des­trai­ners:
https://www.bvbb-online.de/auf-gehts-nach-preetz-ein-blueck-zurueck/

Ins­ge­samt hat sich Lars inzwi­schen auf Platz 3 der aktu­el­len Deut­schen Rang­lis­te U19 im Her­ren­dop­pel vor­ge­ar­bei­tet:
http://www.badminton.de/fileadmin/user_upload/dbv_rangliste_u_19_2017-2018–1.pdf