U17 LK II Mädchen und U19 LK II Jungen/Herren

Am 18. März fan­den die ers­ten U17 und U19 LK II Rang­lis­ten 2017 des BVBB statt. Vom Ber­li­ner SC waren Leo­nie Ehler­ding, Char­lot­te Schwarz, Nel­son Tang und Maxi­mi­li­an Möl­ler start­be­rech­tigt. Leo­nie beleg­te nach vie­len engen und hart umkämpf­ten Spie­len den 14. Platz. Char­lot­te been­de­te ihr ers­tes Tur­nier 2017 auf dem 8. Platz. Fast hät­te es zum Ein­zug ins Halb­fi­na­le gereicht. Lei­der konn­te Char­lot­te ein 20:17 im zwei­ten Satz nicht “über die Zeit ret­ten”. Als die Mäd­chen in die letz­ten Run­de gin­gen, star­te­te für die Jun­gen das Tur­nier so lang­sam. Nach eher mit­tel­mä­ßi­gen Leis­tun­gen zu Beginn konn­te sich Nel­son mit zwei schö­nen Sie­gen auf dem 5. Platz aus der LK II ver­ab­schie­den. Herz­li­chen Glück­wunsch zum Auf­stieg in die LK I. Maxi­mi­li­an hat im Ver­gleich zu den letz­ten Auf­trit­ten einen Schritt nach vor­ne gemacht und konn­te das Tur­nier mit eben­falls nur einer Nie­der­la­ge auf dem 9. Platz been­den. Dan­ke an den Aus­rich­ter BG Neu­kölln für eine net­te Atmo­sphä­re und das gute Durch­hal­te­ver­mö­gen.

Lukas und Simon Bölke erfolgreich bei Norddt. Meisterschaften U22


Bei den Nord­deut­schen Meis­ter­schaf­ten U22 am 18. — 19.03.2017 in Burg konn­te Lukas Böl­ke im Ein­zel den 3. Platz errei­chen.
Gemein­sam mit Bru­der Simon erreich­te er fer­ner den 5. Platz im Dop­pel.

Dadurch konn­ten sich bei­de für die Deut­schen Meis­ter­schaf­ten U22 am 21. — 23.04.2017 in Saar­brü­cken qua­li­fi­zie­ren.

Gra­tu­la­ti­on!

Alle Ergeb­nis­se im Detail fin­den sich unter
https://www.turnier.de/sport/tournament.aspx?id=F67303A4-7CC5-4238-BA69-759CFAC21131

1. RLT U13/U15 LK III Jungen und Mädchen

Am Sams­tag den 4.3. haben wir uns sehr früh in unse­rer Heim­hal­le zusam­men­ge­fun­den um das 1. Rang­lis­ten­tur­nier in die­sem Jahr zu spie­len. Arthur Ebert hat­te das Pech gleich um 9:30 Uhr star­ten zu müs­sen (U13 LK III). Bei der Aus­lo­sung hat­te er weder Glück noch Pech. Am Ende beleg­te Arthur nach 4 wirk­lich tol­len Spie­len den 5. Platz, was mei­ner Mei­nung nach sei­ner Spiel­stär­ke ent­sprach. Die 4 vor ihm Plat­zier­ten waren deut­lich stär­ker.

Flo­ri­an Kapp, Domi­nik Lopez de la Cruz und Fri­do­lin Kosslick star­te­ten um 11:30 Uhr in der LK III der Alters­klas­se U15. Was gera­de für Domi­nik her­aus­ford­ernt war, da sei­ne Geg­ner teil­wei­se 6 Jah­re älter waren als er.
Flo­ri­ans und Fri­do­lins Tur­nier ver­lief fast gleich. Sie hat­ten aus­schließ­lich fast gleich star­ke Geg­ner und kämpf­ten sich durch vie­le lan­ge Ball­wech­sel und Sät­ze. Zum Ende des Tur­niers hat­te Flo­ri­an den län­ge­ren Atem und erreich­te einen guten 13. Platz. Fri­do­lin, gehan­di­capt durch eine Ver­let­zung, beleg­te den 16. Platz.
Domi­nik war in sei­nem ers­ten Tur­nier gegen die “Alten” im ers­ten Spiel etwas ner­vös. Im 2. frus­triert und wütend, was ihm vom Schieds­rich­ter des Tur­nier nach mehr­ma­li­gen Schlä­ger-Wer­fens eine gel­be Kar­te ein­ge­bracht hat. Offen­sicht­lich geläu­tert spiel­te er das 3. Spiel gegen einen 3 Köp­fe grö­ße­ren Geg­ner und brach­te die­sen an den Rand der Nie­der­la­ge. Lei­der ver­lor Domi­nik die­ses klas­se Spiel im 3. Satz 21:23. Im Spiel um Platz 7 konn­te er wie­der sein sou­ve­rä­nes Spiel zei­gen und gewann locker in 2 Sät­zen.

Anna Bolt­ze star­te­te um 12:30 Uhr in der U15 LK III in ihr aller­ers­tes Tur­nier. Theoretisch.…sie muß­te erst noch auf ihre Geg­ne­rin war­ten, die noch in einem Vor­run­den­spiel ermit­telt wer­den muß­te. Die­se war dann lei­der min­des­tens eine Klas­se bes­ser als Anna. Auch im 2. Spiel muß­te Anna den Kür­ze­ren zie­hen. Wobei die­ses Spiel über 3 Sät­ze ging. Lei­der war Anna men­tal noch nicht so weit um die­ses Spiel für sich zu ent­schei­den. Aber wer ist das bei sei­nem ers­ten Tur­nier schon??!! Nach eini­gen auf­mun­tern­den Wor­ten stei­ger­te Anna sich und gewann die bei­den letz­ten Spie­le durch eine tol­le Leis­tungs­stei­ge­rung. Am Ende stand der 13. Platz.

Ich muß­te an die­sem lan­gem Sams­tag vie­le Trä­nen trock­nen. Kei­ne Ein­zi­ge war not­wen­dig, jede Ein­zel­ne aber total ver­ständ­lich!! Alle 5 Teilnehmer/innen haben ein tol­les Tur­nier gespielt. Es zählt noch nicht auf wel­chem Platz man steht, son­dern wie man sich sei­nen Platz erspielt hat. Und da kann jede/r ein­zel­ne stolz auf sei­ne Leis­tung sein.

LEM O35

Bei den Lan­des­ein­zel­meis­ter­schaf­ten O35 am 25./26.Februar 2017 erreich­ten unse­re Spieler/innen fol­gen­de Plat­zie­run­gen:
Im Damen­ein­zel O35 wur­de Tan­ja Mei­er Meis­te­rin. Im Mixed O35 setz­ten sich im End­spiel Ste­fa­nie Schmidt mit Part­ner Oli­ver Wit­te (SG Emp.Brandenb.Tor) gegen Arne Sieg­fried und Tan­ja Mei­er durch. Tan­ja wur­de aus­ser­dem noch Vize­meis­te­rin im Damen­dop­pel O35 mit Part­ne­rin Kirs­ten Hau­bold (Stu­den­ten Badm Team). Fer­ner lan­de­ten auch Hajo Zicker­mann (HE O40) und Alex­an­der Koles­nik (HE O35) jeweils auf dem zwei­ten Platz.

Gra­tu­la­ti­on an alle Spie­ler!