Quali geschafft — Zwischenrunde wartet

Vorrunde Schülermannschaft 2017
Unse­re Schü­ler­mann­schaft hat die Hür­de der Qua­lirun­de genom­men und sich mit zwei Sie­gen aus drei Spie­len als Tabel­len­zwei­ter für die Zwi­schen­run­de qua­li­fi­ziert.

Im ers­ten Spiel gegen die Mann­schaft vom Aus­rich­ter BC Pots­dam gab es ein 6:2. Ledig­lich im Mäd­chen­dop­pel und Mixed war Pots­dam uns über­le­gen. Beim zwei­ten Spiel gegen Pro Sport/Zehlendorf II muss­ten wir uns mit 3:5 knapp geschla­gen geben, wobei beson­ders das 1. Jun­gen­dop­pel mit 24:26 im drit­ten Satz hauch­dünn am Sieg vor­bei schramm­te. Gegen die dezi­mier­te Mann­schaft vom SC Bran­den­burg gab es zum Abschluss einen 5:3 Sieg, so dass die Qua­li­fi­ka­ti­on für die Zwi­schen­run­de geschafft war.

Glück­wunsch an Lynn, Merit, Domi­nik, Flo­ri­an, Arthur, Fri­do­lin und Timon und gute Bes­se­rung an Lyka, die wir ver­misst haben. Beson­ders erfreu­lich war, dass an die­sem Wett­kampf­tag alle Spieler*innen Punk­te zu unse­re Erfolg bei­ge­tra­gen haben. Dan­ke an die Aus­rich­ter in Pots­dam.

Nikolausturnier 2017

Nikolaustuernier Schueler 2017
Der Ber­li­ner SC war mit sie­ben Spieler*innen beim Niko­laus­tur­nier der SV Ber­li­ner Braue­rei­en am 2. Dezem­ber ver­tre­ten: Luzie, Jonas, Nicho­las, Arthur, Domi­nik, Thies und Ben­ja­min. Für Luzie und Jonas war es das aller­ers­te Tur­nier, Glück­wunsch. Von unse­ren erfah­re­nen Hasen waren Domi­nik, Thies und Arthur am Start. Es hat Freu­de gemacht, so vie­le Nachwuchsspieler*innen des BSC in Akti­on zu sehen.

Ein paar Erfol­ge gibt es auch zu ver­mel­den. Domi­nik gewann das Jun­gen­ein­zel U10 unge­fähr­det. Ande­re Spie­ler konn­ten Spiel­ge­win­ne errin­gen: Jonas (4 Sie­ge, eine Nie­der­la­ge), Ben­ja­min (2/3), Thies (2/3), Arthur (1/2). Nicho­las und Luzie haben sich im Ver­lauf des Tur­niers gestei­gert. Hof­fent­lich klappt es im nächs­ten Wett­kampf dann mit dem ers­ten Spiel­ge­winn.

Dan­ke an die Aus­rich­ter für die net­te Atmo­sphä­re und vie­le Spie­le für alle Teilnehmer*innen.

Lena Reder gewinnt im DE-B bei der LEM

Am 1. — 3.12.2017 fan­den die Lan­des­meis­ter­schaf­ten der Klas­sen A und B in Luckau statt.
Noch etwas geschwächt von einer aus­klin­gen­den Erkäl­tung konn­te Lena Reder dank tol­ler kämp­fe­ri­scher Ein­stel­lung und ihrer Qua­li­tät im Angriffs­spiel im DE-B den Tur­nier­sieg errei­chen. Super — herz­li­chen Glück­wunsch!
Den 3. Platz im MX-A erober­ten sich Anne Förs­ch­ner / Jann Rau­pach (EBT). Tol­le Leis­tung — Glück­wunsch!
Im DE-A muss­te Anne Förs­ch­ner gleich in der ers­ten Run­de gegen die an Posi­ti­on 3 gesetz­te Hong­zi Huang aufs Feld. In bei­den Sät­zen konn­te Anne über lan­ge Zeit das Spiel bestim­men und in Füh­rung lie­gen. Am Ende des ers­ten Sat­zes erlaub­te sich Anne ein paar unnö­ti­ge Feh­ler und spiel­te nicht mehr ganz so mutig und offen­siv. Damit brach­te sie sich um den eigent­lich hoch­ver­dien­ten Satz­ge­winn. Im zwei­ten Satz star­te­te sie wie­der furi­os muss­te aber am Ende dem sehr hohen Spiel­tem­po Tri­but zol­len, der “Akku” war ein­fach leer. Im Ergeb­nis eine knap­pe Nie­der­la­ge mit 20:22 und 19:21 nach beein­dru­cken­der spie­le­ri­scher und kämp­fe­ri­scher Leis­tung.

Gesamt­er­geb­nis­se:
https://www.turnier.de/sport/tournament.aspx?id=2A021FDC-AFEB-41EE-AD7B-4DB298DE4F63

Eben­falls an die­sem Wochen­en­de fan­den auch die Lan­des­meis­ter­schaf­ten der Klas­sen C bis J in Ber­lin statt. Hier erreich­ten BSC-Teil­neh­mer fol­gen­de Podi­ums­plat­zie­run­gen:
3. Platz im HE-F für Luca Zim­mer
3. Platz im HE-G für Max Lin­gen­fel­der
Herz­li­chen Glück­wunsch auch an euch bei­de!

Gesamt­er­geb­nis­se:
https://www.turnier.de/sport/tournament.aspx?id=23F43350-C0C3-479D-9DD3-D61506004AD5

Stefanos und Lars gewinnen B-Klasse bei den LEM

Ste­fa­nos Xan­t­ho­pou­los und Lars Mun­af gewan­nen bei den Lan­des­ein­zel­meis­ter­schaf­ten in Pots­dam am letz­ten Wochen­en­de das Her­ren­dop­pel in der B-Klas­se.

Ohne Satz­ver­lust zogen sie ins Fina­le ein und besieg­ten dort Niko­las Digli­dis und Tim Krä­mer eben­falls in 2 Sät­zen.

Gra­tu­la­ti­on!

Zweite Hallenmalerei oder “Was der Senat/Bezirk nicht macht, machen wir eben selber”

Der zwei­te Schritt ist voll­zo­gen. Auch 2017 haben sich wie­der ein paar Leu­te gefun­den, die Freu­de dar­an hat­ten, die Schul­sport­hal­le aus FEIN-Mit­teln (Mit­tel für frei­wil­li­ges Enga­ge­ment in Nach­bar­schaf­ten) für die Nut­zung durch die Schu­le und die Ver­ei­ne zu ver­schö­nern.

In die­sem Jahr haben wir bei­de Ein­gangs­be­rei­che und den Tri­bü­nen­be­reich in den Far­ben gelb und grau — ange­lehnt an die BSC-Ver­eins­far­ben — gestri­chen. Mit dabei waren Jani­na, Mari­ne, Han­nes 1 (plus Schwa­ger Andy), Han­nes 2, Yan­nick, Arne, Katha­ri­na (Bröt­chen­lie­fe­ran­tin), Max (Orga­ni­sa­tor) und Flo­ri­an. Gemein­sam haben wir an einem Tag ca. 40 Arbeits­stun­den inves­tiert.

Gute Arbeit, Leu­te! Plä­ne für 2018 sind bereits geschmie­det.

Mehr Bil­der in unse­rer Gale­rie unter https://berlinersc-badminton.de/bilder/sonstiges/gallery/sonstiges/streichaktion-2017