Michelle Kanschik zweimal 2. und einmal 3. beim DBV A‑Ranglistenturnier U17/U19

Am letz­ten Wochen­en­de fand das 4. DBV A‑Ranglistenturnier U17/U19 in Schwar­zen­bek statt. Von uns nahm Michel­le Kan­schik teil, die in in U19 in allen Dis­zi­pli­nen (Ein­zel, Dop­pel und Mixed) startete:

Im Mixed waren Michi und Part­ner Niko­las Klau­er (TV Ref­rath) auf Platz zwei gesetzt und star­te­ten nach Frei­los mit einem Drei­satz­spiel ins Tur­nier, das nach ver­lo­re­nem ers­ten Satz sicher gewon­nen wur­de. Somit stan­den sie bereits im Halb­fi­na­le, das sie in zwei Sät­zen für sich ent­schei­den konn­ten. Im Fina­le wur­de es aber­mals span­nend: Nach­dem die bei­den den ers­ten Satz nach Ver­län­ge­rung gewan­nen, ging der zwei­te und lei­der am Ende auch der drit­te Satz an David Ecker­lin und Ame­lie Leh­mann und somit lan­de­ten Michi und Niko­las auf dem zwei­ten Platz.

Auch im Ein­zel wuss­te sie vom Anfang an zu über­zeu­gen und besieg­te auf dem Weg zum Fina­le unter ande­rem die erst­ge­setz­te Ron­ja Hamm deut­lich in zwei Sät­zen. Erst im Fina­le unter­lag sie denk­bar knapp in der Ver­län­ge­rung des drit­ten Sat­zes 20:22 Katha­ri­na Rudert und hol­te ihren zwei­ten zwei­ten Platz des Wochenendes.

Mit Part­ne­rin Pia Konow (Alt­warm­bü­che­ner BC) star­te­te Michi im Dop­pel ähn­lich sou­ve­rän; bei­de muss­ten dann aber im zwei­ten Spiel den ers­ten Satz abge­ben. Nach einem deut­li­chen Satz­ge­winn ent­schie­den sie schließ­lich auch den drit­ten Satz für sich und stan­den im Halb­fi­na­le. Hier muss­ten sie sich lei­der nach Ver­län­ge­rung im zwei­ten Satz 16:21 und 21:23 den spä­te­ren Sie­ge­rin­nen Han­nah Ber­ge und Ame­lie Leh­mann geschla­gen geben und lan­de­ten somit auf dem geteil­ten drit­ten Platz — dem drit­ten Podi­ums­platz bei die­sem Turnier!

Gra­tu­la­ti­on zu den her­aus­ra­gen­den Ergeb­nis­sen an die­sem lan­gen, anstren­gen­den Wochenende!

Detail­lier­ter Bericht von Lan­des­trai­ner Kay Witt: https://www.bvbb-online.de/michi-revolutioniert-pausenzeit-erstes-deutsches-a-ranglistenturnier-u-17–19-seit-23-monaten/

Alle Ergeb­nis­se fin­den sich auf https://www.turnier.de/sport/events.aspx?id=68C982AA-8CDC-4197-A6BA-DAA943604FC1

Wiederaufnahme des Sportbetriebs

Nach der Ent­schei­dung des Senats am 1. Juni 2021 dür­fen wir ab Frei­tag, dem 4. Juni den Sport­be­trieb in Klein­grup­pen und mit einem tages­ak­tu­el­len, offi­zi­el­len nega­ti­ven Coro­na-Test wie­der aufnehmen.

Sol­let ihr kei­ne Info-Mail bekom­men haben, schaut bit­te in euren Spam-Ord­ner und mel­det euch beim Vor­stand — auch wenn es Fra­gen gibt.

Erneute Einstellung des Spielbetriebs

Auf­grund der ab 2. Novem­ber gel­ten­den Ein­schrän­kun­gen müs­sen wir den Spiel­be­trieb, also sowohl das Trai­ning als auch das freie Spiel sowie die Mann­schafts­spie­le und Rang­lis­ten­tur­nie­re bis auf wei­te­res einstellen.

Wir arbei­ten an einem Fit­ness­pro­gramm sowohl für die Schü­ler und Jugend­li­chen als auch für die Erwach­se­nen und geben euch Bescheid, sobald alle Ein­zel­hei­ten dazu geklärt sind.

Der Sportbetrieb beginnt wieder langsam

Nach der Coro­na-beding­ten Schlie­ßung der Hal­le im März kann seit die­ser Woche der Sport­be­trieb wie­der lang­sam und mit Ein­schrän­kun­gen begin­nen: Sowohl im U19- als auch im O19-Bereich kön­nen die obe­ren Leis­tungs­klas­sen wie­der in Klein­grup­pen trai­nie­ren, und im O19-Bereich gibt es zusätz­lich die Mög­lich­keit zum frei­en Spiel nach Regis­trie­rung, eben­falls in Klein­grup­pen und unter Ein­hal­tung der aktu­ell gel­ten­den Hygieneregeln. 

Natür­lich redu­ziert die Beschrän­kung der Grup­pen­grö­ße gleich­zei­tig auch die Anzahl der maxi­mal mög­li­chen “Besu­che” in der Hal­le pro Woche und erfor­dert eine Viel­zahl zusätz­li­cher Orga­ni­sa­ti­ons- und Kon­troll­auf­ga­ben, aber immer­hin kann über­haupt wie­der gespielt werden!

O19-Mit­glie­der, die kei­ne E‑Mail mit Infor­ma­tio­nen zur Regis­trie­rung zum frei­en Spiel bekom­men haben, sowie Mit­glie­der von U11-U19, die kei­ne Infor­ma­tio­nen zum Trai­ning nach den Som­mer­fe­ri­en erhal­ten haben, mel­den sich bit­te beim Vor­stand. Es kommt lei­der in Ein­zel­fäl­len vor, dass E‑Mails im Spam lan­den (Ach­tung bei gmail: Es gibt sowohl einen Spam- als auch einen “Werbung”-Ordner!), oder dass Neum­glie­der nicht unmit­tel­bar nach Ein­tritt schon bei uns erfasst sind.

Inzwi­schen sind auch wie­der die Umklei­de­räu­me unter Ein­hal­tung der Abstands- und Mas­ken­pflicht frei­ge­ge­ben; die Nut­zung der Duschen ist der­zeit in der Klä­rung. Wir bit­ten um Geduld.

Ände­rung im Sep­tem­ber: Diens­tag fin­det nun das freie Spiel für die Erwach­se­nen nun auch nur noch in einer Grup­pe mit einer maxi­ma­len Kapa­zi­tät von 30 in der Zeit zwi­schen 19:15 und 21:45 Uhr statt.

Letz­te Aktua­li­sie­rung: 21. Sep­tem­ber 2020

Bericht vom 1. RLT U15

Am letz­ten Wochen­en­de fand das ers­te Rang­lis­ten­tur­nier der U15 in der Sport­hal­le in der Sybel­str. statt. 

Am Sams­tag wur­de nur Ein­zel gespielt, bei dem fol­gen­de Teil­neh­mer aus der Jugend dabei waren: Liron Schu­ri­cke, Bent Rüben­sam, Tonio Beh­ne, Ant­a­ra Krish­n­an, Rohan Krish­n­an, Thies Mun­af, Ele­na Behr, Lucas Wein­lein und Gil M. Dorff.

Liron Schu­ri­cke wur­de in sei­ner Grup­pe zwei­ter und schaff­te es so in die Haupt­run­de. Alle ande­ren Spie­ler muss­ten sich mit den Grup­pen­spie­len zufrie­den­ge­ben. Bei den meis­ten Spie­lern war dies aller­dings auch das ers­te Tur­nier auf die­sem Level oder das ers­te Mal in der neu­en Alters­grup­pe, so dass alle auf jeden Fall viel Erfah­rung sam­meln konnten!

Sonn­tag wur­de dann Dop­pel gespielt. Das Dop­pel Liron Schu­ri­cke und Jonas Meya Klein zeig­te wirk­lich gute Stim­mung und Ein­stel­lung, hat­te aber etwas Pech mit der Aus­lo­sung. Nichts des­to Trotz zeig­ten sie guten Kampf­geist und gaben auf dem Spiel­feld alles was sie hatten.

Alle Ergeb­nis­se fin­den sich auf https://www.turnier.de/sport/events.aspx?id=C47839AB-4EAE-44D8-AA69-DE20138B6D9A