BVBB-Ranglistenturnier für die Altersklassen U11, U15 und U19 der Leistungsklasse 1: 2. Platz für Finn Rübensam

3RLT
Am 5.9.2015 fand das Rang­lis­ten­tur­nier für die Alters­klas­sen U11, U15 und U19 der Leis­tungs­klasse 1 in Rathe­now statt.

Fol­gende Spie­le­rin­nen und Spie­ler unse­res Ver­eins waren am Start:
U11: Finn Rüben­sam
U15: Maxi­mi­li­an Möl­ler
U19: Simon Böl­ke

Wie schon beim letz­ten Rang­lis­ten­tur­nier unter­lag Finn Rüben­sam in der Alters­klas­se U11 nur dem Tur­nier­sie­ger Arun Mal­ho­tra und beleg­te damit dies­mal den 2. Platz. Die ande­ren drei Spie­le konn­te er jeweils klar in zwei Sät­zen für sich ent­schei­den. Finn war wäh­rend des gesam­ten Tur­niers hoch kon­zen­triert und zeig­te eine tol­le Wett­kampf­ein­stel­lung. Super Leis­tung, herz­li­chen Glück­wunsch!

Maxi­mi­li­an Möl­ler erreich­te in der Alters­klas­se U15 den 10. Platz und Simon Böl­ke in der Alters­klas­se U19 den 9. Platz. Bei­den gelang es lei­der nicht immer, ihr Leis­tungs­ver­mö­gen voll­stän­dig abzu­ru­fen. Es war aber deut­lich erkenn­bar, dass Maxi und Simon bei etwas sta­bi­le­rer Wett­kampf­leis­tung erheb­lich bes­se­re Plat­zie­run­gen errei­chen könn­ten.

In der U17 LK1 bestie­gen Lars Mun­af mit dem drit­ten Platz und Simon Böl­ke mit dem zwei­ten Platz eben­falls das Trepp­chen.

Die voll­stän­di­gen Ergeb­nisse kön­nen nach­ge­le­sen wer­den unter http://www.turnier.de/sport/events.aspx?id=621B9D2A-364B-46FB-9C09-38505E9CC5C7

Ranglistenturnier für die Altersklassen U13U19 der Leistungsklasse 1

Josie-Kim

Am 4. und 5.7.2015 fand das Rang­lis­ten­tur­nier für die Alters­klas­sen U13U19 der Leis­tungs­klas­se 1 in der Wer­ner-See­len­bin­der-Sport­hal­le statt.
Fol­gen­de Spie­le­rin­nen und Spie­ler unse­res Ver­eins waren am Start:
U13: Blan­che Simon-Dune­au
U15: Maxi Möl­ler
U17: Simon Böl­ke, Lars Mun­af
U19: Josie David, Kim Ach­ter­berg, Simon Böl­ke, Lars Mun­af, Mar­lon Möl­ler
Im Jun­gen­ein­zel U17 erreich­ten Lars Mun­af und Simon Böl­ke das Halb­fi­na­le und unter­la­gen dort jeweils knapp im drit­ten Satz. Zum Spiel um Platz 3 konn­te Simon lei­der ver­let­zungs­be­dingt nicht antre­ten.
Wie schon beim vor­he­ri­gen Rang­lis­ten­tur­nier stan­den sich Kim Ach­ter­berg und Josie David im Damen­ein­zel-End­spiel U19 gegen­über, das dies­mal Josie mit 22:20 im drit­ten Satz für sich ent­schei­den konn­te. Damit haben sich bei­de für das Nord­deut­sche Rang­lis­ten­tur­nier im Sep­tem­ber qua­li­fi­ziert. Herz­li­chen Glück­wunsch!
Die voll­stän­di­gen Ergeb­nis­se kön­nen nach­ge­le­sen wer­den unter http://www.turnier.de/sport/tournament.aspx?id=8287294A-C325-4026-A5A0-869F1A1353D5

BVBB-Ranglistenturnier der Altersklassen U11U19

FinnBeim Lan­des­rang­lis­ten­tur­nier der Alters­klas­se U-11 (Leis­tungs­klas­se 1) am Sonn­tag, 28.06.2015 beleg­te Finn Rüben­sam den drit­ten Platz. Nach­dem er im Halb­fi­na­le dem spä­te­ren Tur­nier­sie­ger Arun Mal­ho­tra unter­lag, konn­te Finn im Spiel um Platz 3 noch ein­mal alle Kräf­te mobi­li­sie­ren und sich in einem knap­pen, span­nen­den Drei-Satz-Match gegen Anton Sade­wa­ter die Bron­ze­me­dail­le sichern. Super Leis­tung, Finn — herz­li­chen Glück­wunsch! Erschöpft aber glück­lich ging es nach dem Tur­nier ins Schwimm­bad.

Fol­gen­de wei­te­re Spie­le­rin­nen und Spie­ler des BSC waren in ihren jewei­li­gen Alters-/Leis­tungs­klas­sen an die­sem Wochen­en­de eben­falls am Start: Char­lot­te Schwarz, Blan­che Simon-Dune­au, Luca Zim­mer, Nel­son Tang, Maxi Möl­ler.

Die ein­zel­nen Ergeb­nis­se kön­nen hier nach­ge­le­sen wer­den: http://www.turnier.de/sport/tournament.aspx?id=FA440559-67E6-4FB8-B6DD-B1158D044EAC

Erfolgreiches BVBB-Ranglistenturnier der Altersklassen U-11, U-15 und U-19

Siegerehrung-U15Siegerehrung-U17

Beim BVBB-Rang­lis­ten­tur­nier der Alters­klas­sen U-11, U-15 und U-19 am 20.06.2015 in der Sport­hal­le Günt­zel­stra­ße konn­ten Spie­le­rin­nen und Spie­ler unse­res Ver­eins gute bis sehr gute Plat­zie­run­gen errei­chen.

In der Alters­klas­se U-11 (Leis­tungs­klas­se 2) beleg­te Daniil nach einem nur knapp ver­lo­re­nen Halb­fi­na­le den 4. Platz, der den Auf­stieg in die Leis­tungs­klas­se 1 bedeu­tet. Unse­re bei­den erst acht- bzw sie­ben­jäh­ri­gen Star­ter Bent und Thies haben in ihren Spie­len super gekämpft, konn­ten aber gegen die teil­wei­se deut­lich älte­ren Geg­ner kei­ne vor­de­ren Plät­ze bele­gen.
In der Alters­klas­se U-15 (Leis­tungs­klas­se 3) konn­te sich Char­lot­te nach vier klar gewon­ne­nen Spie­len den Tur­nier­sieg sichern. Herz­li­chen Glück­wunsch — klas­se! Blan­che und Daria beleg­ten die Plät­ze 5 und 6 und schaff­ten damit eben­falls den Auf­stieg in die Leis­tungs­klas­se 2.

In der Alters­klas­se U-19 (Leis­tungs­klas­se 3) konn­ten Cla­ra, Mar­vin und Bekry dies­mal noch kei­ne Top-Plat­zie­run­gen errei­chen.

Auch am Sonn­tag waren wie­der eini­ge unse­rer Spie­le­rIn­nen im Ein­satz. Das sport­li­che High­light bil­de­ten Maxi­mi­li­an Möl­ler und Nel­son Tang mit dem 2. und 3. Platz in der U-17 LK III. Bei­de Spie­ler sind am kom­men­den Wochen­en­de nun auch in der LK II im Ein­satz. In der U-13 LK II der Mäd­chen beleg­te Lynn Mar­kau mit zwei gewon­nen Spie­len den 8. Platz. Es ist eine tol­le Ent­wick­lung zum letz­ten Tur­nier zu erken­nen. Flo­ri­an Kapp bei den Jun­gen beleg­te mit einem gewon­ne­nen Spiel den 12. Platz. Außer­dem war noch Lau­ra Bött­ger bei ihrem aller­ers­ten Tur­nier in der U-17 LK III im Ein­satz. Tol­le Spie­le und zwei Sie­ge haben Lust auf mehr gemacht. Unser gro­ßes Aus­rich­ter- und Betreu­er­team freut sich auf die nächs­ten Rang­lis­ten.

All­ge­mein hat sich für mich erneut der Ein­druck bestä­tigt, dass wir mit unse­rer Nach­wuchs­ar­beit auf dem rich­ti­gen Weg sind. Wett­kampf­ein­stel­lung, Moti­va­ti­on, Coa­ching­ver­hal­ten und der Umgang inner­halb der Grup­pe waren sehr gut. Und bei allen Spie­le­rin­nen und Spie­lern ist eine deut­lich posi­ti­ve Ent­wick­lung zu ver­zeich­nen.
Aber auch als Aus­rich­ter und somit Gast­ge­ber hat sich der Ber­li­ner SC gut prä­sen­tiert. Nick als Tur­nier­lei­ter und Flo als “Mäd­chen für Alles” (Cafe­te­ria, Coa­ching, Tur­nier­lei­tung, Sie­ger­eh­run­gen, …) sorg­ten für einen rei­bungs­lo­sen Ablauf und die Zufrie­den­heit aller Anwe­sen­den. Schön zu sehen war für mich zudem die gro­ße Unter­stüt­zung durch unse­re Spie­ler-Eltern und Jugend­li­chen, die z.B. mit vie­len Büfett-Spen­den das Cafe­te­ria-Ange­bot erheb­lich ergänz­ten, sowie die Tat­sa­che, dass wir zwi­schen­zeit­lich mit bis zu vier Trai­nern vor Ort waren. Das hat heu­te wie­der Spaß gemacht!

Tho­mas Born & Flo­ri­an Münch

28. Victor BSC-Turnier 2015

Titelbild-Bsc-Turnier-2015Titelbild-Bsc-Turnier-2015-2

Nach drei Tagen vol­ler Bad­min­ton bli­cken wir zurück auf ein wei­te­res BSC-Tur­nier, für das wir viel posi­ti­ves Feed­back, ins­be­son­de­re zum Tur­nier­ab­lauf, bekom­men haben. Wie in den letz­ten Jah­ren fand beson­ders die Atmo­sphä­re viel Anklang. Unser Stardop­pel bestehend aus Jens Ehlert und dem Seri­en­sie­ger und Dau­er­gast Robert Fran­ke gewann wie­der im HD-A. Auch in die­sem Jahr wie­der rela­tiv kon­kur­renz­los. In allen ande­ren Spiel­klas­sen gab es meist enge Spie­le und umkämpf­te Plat­zie­run­gen.

Alle Ergeb­nis­se sind ein­zu­se­hen unter http://turnier.de/sport/tournament.aspx?id=F92D87ED-B6F6-40CE-BAA1-8C92AF1D5E08 und die Bil­der fin­det ihr bei uns unter http://berlinersc-badminton.de/bilder/turniere/nggallery/bsc-turniere/bsc-turnier-2015. Die etwas ver­ständ­li­che­ren Bau­man­sich­ten bie­ten wir euch zusätz­lich unter http://berlinersc-badminton.de/termine/bsc-turnier/.

Scha­de fan­den wir, dass es in allen A-Dis­zi­pli­nen und eini­gen Damen­di­zi­pli­nen noch eini­ge teils sogar vie­le freie Plät­ze gab. Die Anhe­bung des Preis­gel­des und eine klei­ne Aus­zah­lung an die Zweit­plat­zier­ten in A allein scheint kei­ne Sog­wir­kung zu ent­fal­ten. Nun wer­den wir für kom­men­des Jahr über­re­gio­nal mehr Wer­bung machen. Rich­tig begeis­tert haben uns die vol­len Teil­neh­mer­fel­der in HE-B/C und HD-B/C sowie im Mixed-B. Schön, dass so vie­le bekann­te Gesich­ter immer wie­der den Weg zu uns in die Hal­le fin­den. Hier scheint ein tol­les Argu­ment die gerin­ge War­te­zeit von oft­mals weni­ger als 30 Minu­ten zwi­schen den Spie­len zu sein. Zudem ist es wie­der gelun­gen, allen Teilnehmer_Innen (mit Aus­nah­me wenn Spieler_Innen im Tur­nier zurück­ge­zo­gen haben) min­des­tens vier Spie­le je Dis­zi­plin zu bie­ten.

Auch in 2016 wer­den wir wie­der über ein lan­ges Him­mel­fahrts­wo­chen­en­de zum dann 29. Vic­tor BSC-Tur­nier ein­la­den. Save the date!

Wir freu­en uns auf euch.