Jugendmannschaft erringt 6. Platz bei der Landesmeisterschaft

Jugendmannschaft-03-2016
Am Wochen­en­de stell­te sich unse­re Jugend­mann­schaft gro­ßen Her­aus­for­de­run­gen in der End­run­de zur Lan­des­meis­ter­schaft der Jugend­mann­schaf­ten. Im Kampf um den Ein­zug ins Halb­fi­na­le muss­te zunächst eine Nie­der­la­ge gegen Prosport/Zehlendorf ein­ge­steckt wer­den. Durch wirk­lich über­zeu­gen­des Spiel aller war die­se Nie­der­la­ge jedoch knap­per als zunächst erwar­tet. Gegen die über­mäch­ti­gen EBT­ler wur­de auch wei­ter­hin um jeden Punkt gekämpft. Der Sams­tag konn­te mit einem Sieg gegen Spandau/Lichtenrade been­det wer­den. Somit zogen die BSCler Sonn­tag zum abschlie­ßen­den Spiel um Platz 5 gegen SC Siemenstadt/ TSV Span­dau amSonn­tag wie­der in der Hal­le ein. Wäh­rend das ers­te Her­ren­dop­pel mit ein paar Abstim­mungs­schwie­rig­kei­ten knapp ver­lor, konn­te das zwei­te Her­ren­dop­pel einen super ers­ten Punkt für die Mann­schaft ein­fah­ren. Wei­te­re Punk­te konn­ten jedoch, trotz star­ker Spie­le, nur noch in den ers­ten bei­den Her­ren­ein­zeln erzielt wer­den.

Ein sechs­ter Platz ist wirk­lich eine super Leis­tung die auch mit viel Spaß in den Her­aus­for­de­run­gen erbracht wur­den. Natür­lich ist noch viel zu tun — vor allem in den Dop­pel­dis­zi­pli­nen kann tak­tisch noch eini­ges ver­bes­sert wer­den, aber die Jugend ist auf einem guten Weg.

LEM O‑35

Bei den Lan­des­ein­zel­meis­ter­schaf­ten O‑35 am 27. und 28. Febru­ar wur­de Tan­ja Mei­er sowohl im Mixed und Damen­dop­pel Meis­te­rin. Das ver­eins­in­ter­ne Duell um den Meis­ter­schafts­ti­tel im Damen­ein­zel ging am Ende an Stef­fi Schmidt, die sich gegen Tan­ja Mei­er durch­set­zen konn­te. Gra­tu­la­ti­on an bei­de!

1. Ranglistenturnier U11

U11-28-02-2016

Wir sind mit 5 Jun­gen (Kai, Bent, Thies, Ema­nu­el, Arthur) und 1 Mäd­chen (Merit) in der U11 ange­tre­ten.
Arthur hat­te ein wenig Pech mit der Aus­lo­sung und durf­te nach 3 Spie­len (2 gewonnen/1 ver­lo­ren) und Platz 17 früh nach Hau­se fah­ren. Bent hat­te einen Mara­thon­tag und muss­te 5 Spie­le hin­ter sich brin­gen. Nach 2 Sie­gen zu Beginn hat­te er 2 teils sehr star­ke Geg­ner auf der ande­ren Sei­te. Das Spiel um Platz 7. gewann er aber am Ende sou­ve­rän gegen Kai, der aber eine sehr star­ke 1. Rang­lis­te spiel­te (2 gewonnen/3 ver­lo­ren).

Thies und Ema­nu­el stan­den sich nach einen guten und lan­gem Tur­nier im Spiel um Platz 13 gegen­über. Ema­nu­el konn­te die­ses Spiel in 3 knap­pen Sät­zen für sich ent­schei­den. Merit hat­te einen schwe­ren Stand bei ihrem ers­ten Rang­lis­ten­tur­nier. Zumin­dest im letz­ten Spiel war ein Sieg mög­lich! Sie beleg­te den 14. Platz. Wir freu­en uns über so vie­le Teilnehmer_innen in der jüngs­ten Alter­klas­se des Ver­ban­des und drü­cken allen für die nächs­ten Tur­nie­re ganz kräf­tig die Dau­men.

Lars Munaf Norddeutscher Vizemeister U17

2016_lars_nem_u17_jd_2_platzMit sei­nem Part­ner Kai Sumi­da (SG EBT) erreich­te Lars Mun­af bei den nord­deut­schen Meis­ter­schaf­ten am 16./17.01.2016 in Uch­te (Nie­der­sach­sen) U17 im Jun­gen­dop­pel den zwei­ten Platz.

Wir gra­tu­lie­ren bei­den zu dem gro­ßen Erfolg!

Sieg gegen den Trend

Team1-letztesHeimspiel-2015-2016

Im Heim­spiel gegen ATSV Sto­ckels­dorf gewann unse­re ers­te Mann­schaft 7:1 und hat einen gro­ßen Schritt in Rich­tung Klas­sen­er­halt gemacht. Nach zuvor fünf Nie­der­la­gen in Fol­ge gelang ein deut­li­cher Sieg, der den Kampf gegen den Abstieg noch span­nen­der macht und selbst die dritt­plat­zier­ten Sto­ckels­dor­fer noch in den Abstiegs­sog zieht.

Gegen unse­re nicht in Best­be­set­zung ange­tre­te­nen Gäs­te konn­ten Isa Kutay und Lukas Böl­ke erst­ma­lig in die­ser Sai­son ein Dop­pel gewin­nen. Mit 21:19 im drit­ten Satz erziel­ten sie nach dem gewon­ne­nen Damen­dop­pel das 2:0. Sowohl Isa (im Mixed mit San­dra Rei­ni­cke) als auch Lukas leg­ten in ihrem jeweils zwei­ten Spiel genau­so span­nen­de Spie­le nach und gewan­nen sel­bi­ge knapp im drit­ten Satz.

Detail­ergeb­nis­se hier:
http://www.turnier.de/sport/teammatch.aspx?id=62C34E92-9B51-429A-B8A4-5C7D34207F18&match=318.

Die vier ande­ren Punk­te hol­ten wir mehr oder weni­ger sou­ve­rän. Ein­zig das 1. Her­ren­ein­zel konn­ten die Gäs­te für sich ent­schei­den. Nun freu­en wir uns auf das Aus­wärts­wo­chen­en­de in Gif­horn und Veld­hau­sen, um am 20./21. Febru­ar wei­te­re Punk­te zu sam­meln.

Der gan­ze Ver­ein drückt die Dau­men für den Klas­sen­er­halt — wie die gro­ße Kulis­se gegen Sto­ckels­dorf wie­der gezeigt hat.