Lars Munaf erfolgreich beim 1. Norddeutschen Ranglistenturnier U19

2017-09-17-Munaf-Sumida
Beim 1. Norddeutschen Ranglistenturnier U19 am 16./17.09.2017 konnten Lars Munaf und sein Partner Kai Sumida (SG EBT) im Herrendoppel nach einem spannenden Finale den Turniersieg für sich verbuchen. Tolle Leistung – herzlichen Glückwunsch!
Der zweite BSC-Teilnehmer Simon Bölke unterlag im Herreneinzel U19 im Viertelfinale nur knapp der Nummer 2 der Setzliste und musste danach im Platzierungsspiel krankheitsbedingt aufgeben. Gute Besserung, Simon!

Die Ergebnisse sind zu finden unter
https://www.turnier.de/sport/tournament.aspx?id=E82F71C0-EF6F-4219-A7BD-0AC3845F625A

BSC-Trainingslager U19

Auch dieses Jahr fand in der letzten Ferienwoche das BSC-Jugendtrainingslager statt. Insgesamt 23 Kinder trainierten über 5 Tage lang mit viel Fleiß und Freude in der Güntzelstraße.
Bis auf das Lauftraining am Donnerstag, dass nach zwei Runden leider doch „ins Wasser fiel“, lief alles geplant und alleine der Konsum an Milchbrötchen in den Pausen deutet an, dass den Teilnehmern in den Trainingseinheiten einiges abverlangt wurde.
Aus Sicht der Trainer war es ein voller Erfolg und wir hatten eine Menge Spaß mit der hochmotivierten Truppe.
Auch im nächsten Jahr wird wieder in der letzten Sommerferienwoche ein Jugendtrainingslager stattfinden. Wer weiß, vielleicht finden wir dann auch dort den Bildern wieder einige der hier zu sehenden Gesichter.

Ranglistenturnier U13 und U17 LK I

Beim zweiten LK I Turnier der Alterklassen U13 und U17 in Rathenow waren eine Spielerin und drei Spieler vom Berliner SC im Einsatz. Unsere einzige weibliche Vertretung in der U13 LK I der Mädchen, Merit Opgen-Rhein, erlebt keinen guten Tag und verlor alle Spiele und beendet das Turnier auf dem 15. Platz. Hoffentlich wird es beim nächsten Mal – mit vollem Einsatz – besser.

Im U13 Jungeneinzel belegte Finn Rübensam mit nur einer Niederlage den 5. Platz. Besonders der Kampfeswille trotz schwindender Kräfte in den letzten beiden Spielen hat Freude gemacht und gibt Hoffnung auf eine noch bessere Platzierung bei den Meisterschaften. Unser 9-Jähriger, Dominik Lopez de la Cruz, trat nach zwei gewonnen Spielen im Halbfinale gegen Hans Huß, seinen Dauerrivalen aus dem LLZ, an. Erstmals konnte er einen Satz gewinnen. Für den Sieg reichte es leider nach tollem Einsatz nicht. Im Spiel um Platz 3 gingen am Ende die Nerven verloren und so konnte der immer stärker werdende Gegner vom SC Siemensstadt den Sieg für sich verbuchen. Unser Aushängeschild im U17-Bereich, Maximilian Möller, belegte nach einem soliden, einem schwachen und zwei guten Spielen am Ende den 6. Platz. Ein Setzplatz für die LEM sollte somit sicher sein.

Steffi Schmidt zweifache Deutsche Vizemeisterin O-35

Bei den Deutschen Meisterschaften O-35 am 26. – 28.05.2017 in Solingen konnte Steffi Schmidt im Dameneinzel O-35 und im Damendoppel O-35 (mit Tiina Kähler) jeweils die Vizemeisterschaft gewinnen. Tanja Meier belegte im Damendoppel O-35 (mit Jessica Willems) den dritten Platz. Steffi und Tanja, herzlichen Glückwunsch!

Die Detailergebnisse sind hier zu finden:
https://www.turnier.de/sport/tournament.aspx?id=0EA5FD86-A64F-4445-A8DE-BAE3DBF762BA
http://djk-solingen.de/badminton/dm2017/