Vereinsmeisterschaften 2017 – Massig Spiele, viel Muskelkater und ein neuer Champion


Nach einem Jahr Pause fanden am 8. April die diesjährigen Vereinsmeisterschaften statt. Erstmals haben Kinder, Jugendliche und Erwachsene parallel an einem Tag die Sieger*innen ausgespielt. Wer in mehreren Disziplinen antrat, kann auf 8 oder mehr Spiele zurückblicken. Besser kann die Saisonvorbereitung also kaum beginnen.

Ein Spieler hat sich nach einer Schaffenspause von über einem Jahr in Australien und Asien besonders hervorgetan: Ammon Kutay. Im Einzel siegte er im Finale gegen Martin Schulze. Vielleicht noch überraschender: Im Doppel siegte er an der Seite von Hannes Röh. Glückwunsch an den Doppelsieger. Im Mixed gewannen Carla Strauß und Stefanos Xanthopoulos. Die besten im Damendoppel waren Carla Strauß/Janina Dombrowski. Bester U19er bei den Erwachsenen war Lars Munaf im Doppel auf dem zweiten Platz mit Stefanos und im Einzel auf dem dritten Platz.
Bei den Kleinen wurde nur eine Altersklasse ausgetragen. Dabei war eine Familie auf dem Podium gleich doppelt vertreten: Bent Rübensam wurde 3., sein Bruder Finn konnte siegen. Dazwischen hat sich nur noch Dominik Lopez de la Cruz geschoben. Als bestes Mädchen belegte Merit Opgen-Rhein den 5. Platz.

Danke an alle, die dabei waren, zur tollen Stimmung beigetragen haben und für das leckere Buffet. Der größte Dank geht an das Orgateam Carla, Clemens (Hoischen) und Martin.

U17 LK II Mädchen und U19 LK II Jungen/Herren

Am 18. März fanden die ersten U17 und U19 LK II Ranglisten 2017 des BVBB statt. Vom Berliner SC waren Leonie Ehlerding, Charlotte Schwarz, Nelson Tang und Maximilian Möller startberechtigt. Leonie belegte nach vielen engen und hart umkämpften Spielen den 14. Platz. Charlotte beendete ihr erstes Turnier 2017 auf dem 8. Platz. Fast hätte es zum Einzug ins Halbfinale gereicht. Leider konnte Charlotte ein 20:17 im zweiten Satz nicht „über die Zeit retten“. Als die Mädchen in die letzten Runde gingen, startete für die Jungen das Turnier so langsam. Nach eher mittelmäßigen Leistungen zu Beginn konnte sich Nelson mit zwei schönen Siegen auf dem 5. Platz aus der LK II verabschieden. Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg in die LK I. Maximilian hat im Vergleich zu den letzten Auftritten einen Schritt nach vorne gemacht und konnte das Turnier mit ebenfalls nur einer Niederlage auf dem 9. Platz beenden. Danke an den Ausrichter BG Neukölln für eine nette Atmosphäre und das gute Durchhaltevermögen.

Lukas und Simon Bölke erfolgreich bei Norddt. Meisterschaften U22


Bei den Norddeutschen Meisterschaften U22 am 18. – 19.03.2017 in Burg konnte Lukas Bölke im Einzel den 3. Platz erreichen.
Gemeinsam mit Bruder Simon erreichte er ferner den 5. Platz im Doppel.

Dadurch konnten sich beide für die Deutschen Meisterschaften U22 am 21. – 23.04.2017 in Saarbrücken qualifizieren.

Gratulation!

Alle Ergebnisse im Detail finden sich unter
https://www.turnier.de/sport/tournament.aspx?id=F67303A4-7CC5-4238-BA69-759CFAC21131

1. RLT U13/U15 LK III Jungen und Mädchen

Am Samstag den 4.3. haben wir uns sehr früh in unserer Heimhalle zusammengefunden um das 1. Ranglistenturnier in diesem Jahr zu spielen. Arthur Ebert hatte das Pech gleich um 9:30 Uhr starten zu müssen (U13 LK III). Bei der Auslosung hatte er weder Glück noch Pech. Am Ende belegte Arthur nach 4 wirklich tollen Spielen den 5. Platz, was meiner Meinung nach seiner Spielstärke entsprach. Die 4 vor ihm Platzierten waren deutlich stärker.

Florian Kapp, Dominik Lopez de la Cruz und Fridolin Kosslick starteten um 11:30 Uhr in der LK III der Altersklasse U15. Was gerade für Dominik herausfordernt war, da seine Gegner teilweise 6 Jahre älter waren als er.
Florians und Fridolins Turnier verlief fast gleich. Sie hatten ausschließlich fast gleich starke Gegner und kämpften sich durch viele lange Ballwechsel und Sätze. Zum Ende des Turniers hatte Florian den längeren Atem und erreichte einen guten 13. Platz. Fridolin, gehandicapt durch eine Verletzung, belegte den 16. Platz.
Dominik war in seinem ersten Turnier gegen die „Alten“ im ersten Spiel etwas nervös. Im 2. frustriert und wütend, was ihm vom Schiedsrichter des Turnier nach mehrmaligen Schläger-Werfens eine gelbe Karte eingebracht hat. Offensichtlich geläutert spielte er das 3. Spiel gegen einen 3 Köpfe größeren Gegner und brachte diesen an den Rand der Niederlage. Leider verlor Dominik dieses klasse Spiel im 3. Satz 21:23. Im Spiel um Platz 7 konnte er wieder sein souveränes Spiel zeigen und gewann locker in 2 Sätzen.

Anna Boltze startete um 12:30 Uhr in der U15 LK III in ihr allererstes Turnier. Theoretisch….sie mußte erst noch auf ihre Gegnerin warten, die noch in einem Vorrundenspiel ermittelt werden mußte. Diese war dann leider mindestens eine Klasse besser als Anna. Auch im 2. Spiel mußte Anna den Kürzeren ziehen. Wobei dieses Spiel über 3 Sätze ging. Leider war Anna mental noch nicht so weit um dieses Spiel für sich zu entscheiden. Aber wer ist das bei seinem ersten Turnier schon??!! Nach einigen aufmunternden Worten steigerte Anna sich und gewann die beiden letzten Spiele durch eine tolle Leistungssteigerung. Am Ende stand der 13. Platz.

Ich mußte an diesem langem Samstag viele Tränen trocknen. Keine Einzige war notwendig, jede Einzelne aber total verständlich!! Alle 5 Teilnehmer/innen haben ein tolles Turnier gespielt. Es zählt noch nicht auf welchem Platz man steht, sondern wie man sich seinen Platz erspielt hat. Und da kann jede/r einzelne stolz auf seine Leistung sein.